Hakan Calhanoglu möchte mit der Türkei zur EM 2016 nach Frankreich

By | 22. Mai 2014
Hakan Calhanoglu möchte mit der Türkei zur EM 2016 nach Frankreich

Foto: AP

Nach der verpassten WM-Qualifikation blickt die Türkei nach vorne und hat die Teilname an der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich fest im Visier. Auch Bundesliga-Newcomer Hakan Calhanoglu vom Hamburger SV möchte in zwei Jahren zur EM-Endrunde und forciert vor diesem Hintergrund diesen Sommer einen Wechsel zu Bayer Leverkusen.

Der Hamburger SV konnte sich nach einer durchwachsenen Saison erst in der Relegation gegen die SpVgg Greuther Fürth vor einem Abstieg aus der Bundesliga retten. Mit elf Toren und vier Vorlagen war Hakan Calhanoglu maßgeblich an diesem Erfolg beteiligt. Der 20-jährige Mittelfeldspieler wechselte vergangenen Sommer vom Karlsruher SC an die Elbe und konnte sich direkt in seiner ersten Saison bei den Rothosen durchsetzen.

Durch seine starken Leistungen hat Calhanoglu auch anderen Bundesliga-Vereine auf sich aufmerksam gemacht, vor allem das Interesse von Bayer Leverkusen an dem Nachwuchstalent ist groß. Der Champions League-Teilnehmer würde den Türken gerne diesen Sommer verpflichten und macht kein Geheimnis daraus, auch Calhanoglu selbst möchte den HSV nach nur einem Jahr wieder verlassen wie er mit einem Facebook-Post nun bekannt gab:

Der HSV bleibt 1. Liga und ich habe mit meinen 11 Toren zur Rettung beigetragen. Jetzt wollen mich Champions League Clubs haben das ist eine große Ehre! Natürlich reizt es mich international zu spielen und ihr wisst alle, wie es im Leistungssport ist eine schwere Verletzung später habe ich diese Chance vielleicht nie mehr

Die Königsklasse reizt den Offensivspieler, denn damit würden auch seine Chancen steigen sich in der türkischen Nationalmannschaft festzuspielen:

Mein Ziel ist die EM 2016 mit der Türkei und dafür will ich schnell international Erfahrung sammeln

Calhanoglu, der auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, sich jedoch gegen die DFB-Elf entschieden hat, gab vergangenen September im Rahmen der WM-Qualifikation gegen Andorra sein Debüt für die türkische A-Nationalmannschaft. Zuvor spielte er bereits für sämtliche U-Auswahlen der Türkei.

Ob es tatsächlich zu einem Wechsel kommt ist äußerst unwahrscheinlich. Calhanoglu hat erst Anfang des Jahres seinen Vertrag vorzeitig bis 2018 in Hamburg verlängert und die Verantwortlichen haben sich bereits gegen einen Transfer nach Leverkusen bzw. generell zu einem anderen Verein ausgesprochen.

Die Türkei trifft in der EM-Qualifikation 2016 in der Gruppe A neben Island auch auf Kasachstan, Lettland, Tschechien und die Niederlande. Am 9. September wird man die Qualifikation auswärts auf Island eröffnen.

Hinterlass uns einen Kommentar