EM 2016: Claudio Ranieri soll neuer Nationaltrainer in Griechenland werden

By | 3. Juni 2014
EM 2016: Claudio Ranieri soll neuer Nationaltrainer in Griechenland werden

Foto: Майоров Владимир / Wikimedia

WM-Teilnehmer Griechenland scheint auf der Suche nach einem neuen Nationaltrainer fündig geworden sein. Übereinstimmenden Medienberichten zu Folge soll der Italiener Claudio Ranieri den Europameister von 2004 nach der WM-Endrunde in Brasilien übernehmen.

Nach Informationen des Online-Portals „sport24.gr“ soll Claudio Ranieri die Nachfolge von Fernando Santos auf der griechischen Trainerbank antreten. Der 62-jährige Ex-Coach vom AS Monaco soll Hellas nach der WM 2014 in Brasilien übernehmen. Die endgültige Entscheidung diesbezüglich wird im Laufe der Woche fallen schrieb das Internetportal am Dienstag.

Ranieri soll einen 2-Jahresvertrag erhalten und 800.000 Euro jährlich verdienen. Der griechische Fußballverband (EPO-HFF) wollte sich zu diesen Gerüchten nicht äußern. Bereits seit geraumer Zeit ist man auf der Suche nach einem Nachfolger für den Portugiesen Santos, der nach der Weltmeisterschaft in Brasilien auf eigenen Wunsch aufhören wird. Santos möchte nach mehreren Jahren als Nationaltrainer ab Sommer wieder eine Klub-Mannschaft übernehmen. Zu Letzt wurden auch Armin Veh und Lothar Matthäus mit einem Engagement in Griechenland in Verbindung gebracht.

Der Italiener Ranieri führte Monaco in der vergangenen Saison als Aufsteiger auf den zweiten Platz der Ligue 1 und machte damit die direkte Teilnahme an der UEFA Champions League perfekt. Davor war er unter anderem bereits beim FC Chelsea, Inter Mailand, Juventus Turin, und Atletico Madrid tätig. Erfahrungen als Nationaltrainer hat er bisher keine gesammelt, Griechenland wäre seine erste Station als Auswahltrainer eines Landes.

Hinterlass uns einen Kommentar