DFB-Team startet als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016

By | 23. Juli 2014
DFB-Team startet als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016

Foto: betochagas, Deutscher Fußballspieler, © Depositphotos.com

Für Deutschland könnte es momentan wirklich nicht besser laufen, wenn es um das Thema Fußball geht. Denn zuletzt zeigte die Nationalmannschaft bekanntermaßen bei der Weltmeisterschaft in Brasilien eine über weite Strecken des Turniers herausragende Leistung und sicherte sich so am Ende der WM absolut verdient den Weltmeistertitel. Durch diesen erneuten Triumph bei einer Weltmeisterschaft darf die deutsche Nationalmannschaft nun übrigens ein Trikot tragen, auf dem mittlerweile vier Sterne prangen. Denn schließlich ist Deutschland in Brasilien bereits zum vierten Male Weltmeister geworden. Darüber hinaus wird die DFB-Auswahl als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016 starten.

Nicht zuletzt auch durch den grandiosen Erfolg bei der WM am Zuckerhut haben die Deutschen auch in der FIFA-Weltrangliste endlich wieder den Sprung auf den ersten Platz der geschafft. Dabei liegt es bereits 20 Jahre zurück, als Deutschland das letzte Mal die Führungsposition in der Rangliste für sich verbuchen konnte. Aber nachdem Deutschland unter dem Bundestrainer Joachim Löw bereits in den letzten Jahren sehr viele gute Ergebnisse erspielen konnte, war die Weltmeisterschaft in Brasilien jetzt noch mal eine absolute Meisterleistung. Denn bei der WM 2014 sind die Deutschen ohne Niederlage verdienter Weltmeister geworden. Zuvor war Deutschland bei der Einführung der FIFA-Weltrangliste im Jahre 1993 Erster gewesen. Allerdings musste die DFB-Elf nach dem Sieg der Brasilianer 1994 bei der WM die Spitzenposition in der Rangliste abgeben. Danach schaffte man es nicht mehr auf die Pole Position. Dies gelang erst wieder durch den Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien.

Deutschland mit souveränem Vorsprung

Deutschland liegt nun mit 1724 Punkten souverän auf dem ersten Platz der Liste und hat dabei einen deutlichen Vorsprung auf den neuen Zweiten in dieser Tabelle. Denn immerhin beträgt der Vorsprung Deutschlands auf Vize-Weltmeister Argentinien 118 Punkte. Ebenfalls einen deutlichen Sprung nach vorne konnten die Niederlande machen, denn das holländische Team schaffte den Sprung auf Platz drei der Liste und das, nachdem man zuvor noch auf dem 15. Platz deutlich zurückgefallen war.

Spanien und auch Italien fallen massiv zurück

Aber wie so oft im Leben gibt es auf der einen Seite Gewinner aber natürlich auch Verlierer. Schaut man sich die neueste FIFA-Rangliste genauer an, so gehören auf jeden Fall die Spanier zu den großen Verlierern. Denn nach dem katastrophalen Ausscheiden bereits in der Vorrunde der WM am Zuckerhut ging es auch in der neuen Tabelle für Spanien bergab. Spanien verlor nämlich insgesamt sieben Plätze und findet sich nur noch auf einem ungewohnten achten Platz wieder. Auch für Italien sieht es mittlerweile sehr schlecht aus, denn die Italiener sind inzwischen bereits auf den 14. Tabellenplatz zurückgefallen.

Hinterlass uns einen Kommentar