EM 2016: Tritt Samir Nasri aus der französischen Nationalmannschaft zurück?

By | 4. August 2014
EM 2016: Tritt Samir Nasri aus der französischen Nationalmannschaft zurück?

Foto: Stanislav Vedmid / Wikimedia

Englischen Medienberichten zu Folge steht der 27-jährige Samir Nasri unmittelbar vor einem Rücktritt aus der Equipe Tricolore. Der offensive Mittelfeldspieler zieht mit diesem Schritt die Konsequenzen aus der Nicht-Berücksichtigung für die WM 2014 durch Nationaltrainer Didier Deschamps.

Mit 27 Jahren und 41 Länderspielen denken die wenigsten Fußballer an einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft, Samir Nasri hingegen scheint diesen Schritt zu gehen. Wie mehrere englische Medien Anfang der Woche der berichten, denkt der 27-jährige Mittelfeldspieler von Manchester City offen über einen Rücktritt aus der französischen Nationalmannschaft nach. Gegenüber der DailyMail äußerte er sich wie folgt dazu:

Ja, ich habe eine Entscheidung getroffen. Diese steht bereits seit einiger Zeit fest und ich werde sie verkünden wenn die Zeit reif ist. So etwas kann man nicht einfach via Twitter bekannt geben

Die Gründe für die Rücktritts-Spekulationen liegen vor allem an der Nicht-Berücksichtigung durch Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps für die WM 2014 in Brasilien. Ein Abschied aus der Equipe Tricolore scheint Nasri laut eigenen Aussagen nicht schwer zu fallen:

Ich habe nichts mit der Nationalmannschaft gewonnen, so dass es leichter war eine Entscheidung zu treffen. Darüber hinaus fällt es einem auch einfacher, wenn man für einen großen Verein spielt und eine Vielzahl an Partien absolviert

Das Verhältnis zwischen Nasri und dem französischen Fußballverband FFF ist bereits seit geraumer Zeit nicht das Beste. Der Angriff von Anara Atanes, der Freundin von Nasri, vor der WM 2014 als sie Deschamps öffentlich via Twitter beleidigte hat nicht zwingend dazu beigetragen, dass sich die beiden Seiten annähern.

Nasri hat seit 2007 insgesamt 41 Länderspiele (5 Tore) für Frankreich absolviert und nahm an der EM 2012 in Polen und der Ukraine teil. Auch wenn die Entscheidung ihm nicht schwer gefallen ist, so ist ein Rücktritt aus der Nationalmannschaft und damit auch ein Verzicht auf die Heim-EM in zwei Jahren sicherlich eine „schmerzhafte“ Angelegenheit für einen Fußballer. Sein letztes Spiel absolvierte Nasri im November 2013 in den WM-Playoffs gegen die Ukraine.

Hinterlass uns einen Kommentar