Schock für Spanien! Fällt Javi Martinez mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus?

By | 14. August 2014
Schock für Spanien! Fällt Javi Martinez mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus?

Foto: Дмитрий Неймырок / Wikimedia

Schock für die spanische Nationalmannschaft, die Furia Roja muss höchstwahrscheinlich mehrere Monate auf Javi Martinez verzichten. Der defensive Mittelfeldspieler vom FC Bayern München zog sich im gestrigen Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund aller Voraussicht nach einen Kreuzbandriss im linken Knie zu. Martinez selbst bestätigte den Verdacht bereits via Facebook, damit würde der 25-jährige auch den Auftakt in die EM-Qualifikation 2016 verpassen.

Die letzten Wochen und Monate waren alles andere als einfach für die Fans der spanischen Nationalmannschaft. Nach dem vorzeitigen WM-Aus des ehemaligen Weltmeisters in Brasilien folgte der Rücktritt von Spielmacher Xavi aus der Seleccion und nun muss Nationaltrainer Vincente del Bosque vermutlich den nächsten Ausfall für die EM-Qualifikation 2016 kompensieren. Javi Martinez vom FC Bayern München musste gestern im Supercup-Finale gegen Borussia Dortmund nach einem Zusammenstoß mit Marcel Schmelzer verletzungsbedingt ausgewechselt werden, bereits wenige Minuten danach machten Gerüchte die Runde der 25-jährige hätte sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Martinez selbst hat diesen Verdacht auf Facebook bestätigt:

Ich habe mit dem Arzt gesprochen und er hat mir gesagt, dass ich mir zu 99 Prozent das Kreuzband und das Außenband gerissen habe. Es tut mir leid, dass ich das so sagen muss, aber das ist wirklich scheiße

Doch der Spanier blickt bereits wieder nach vorne:

Falls es tatsächlich das Kreuzband ist, werde ich morgen operiert werden und im Anschluss an meinem Comeback arbeiten. Ich werde stärker und als besserer Spieler zurückkommen

Unabhängig davon ob es sich tatsächlich um einen Kreuzbandriss handelt oder nicht, den Auftakt in die EM-Qualifikation 2016 mit Spanien in knapp drei Wochen wird Martinez definitiv verpassen. Der Titelverteidiger trifft in der Gruppe C neben der Ukraine auch auf Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg und die Slowakei.

Hinterlass uns einen Kommentar