EM-Qualifikation 2016: Portugal blamiert sich, Polen feiert Kantersieg

By | 8. September 2014
EM-Qualifikation 2016: Portugal blamiert sich, Polen feiert Kantersieg

Foto: F. Seco

Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft ist gestern in die EM-Qualifikation 2016 gestartet, auch andere Teams wie Portugal, Dänemark oder die beiden kommenden DFB-Gegner Irland und Polen. Während die Polen einen souveränen 7:0 Erfolg gegen Gibraltar feiern konnten, ließ Portugal direkt zu Beginn der Qualifikation Punkte liegen gegen Albanien.

Während die deutsche Nationalmannschaft mit einem knappen 2:1-Erfolg gegen Schottland in die EM-Qualifikation 2016 gestartet ist, haben sich anderen Teams deutlich schwerer getan als die DFB-Elf. Portugal z.B. hat ohne den angeschlagenen Weltfußballer Cristiano Ronaldo sein erstes Spiel zu Hause mit 0:1 gegen Albanien verloren und damit einen Horrorstart in die Qualifikation zur EM 2016 erwischt. Die Gäste aus Albanien zeigten sich von Anfang an sehr geduldig und defensiv und störten immer wieder geschickt den Spielaufbau der verunsicherten Portugiesen. Nach einem einem mustergültigen Konter erzielte Bekim Balaj in der 52. Minute den einzigen Treffer der Partie. Portugal schmiss in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne, besonders Nani und Fabio Coentrao erarbeiteten sich zahlreiche Abschlussmöglichkeiten, am Ende blieb es jedoch bei einem blamablen 0:1 aus Sicht der Selecao.

In der sehr ausgeglichenen Qualifikationsgruppe I konnte sich Dänemark zu Hause mit 2:1 gegen Armenien durchsetzen. Der Europameister von 1992 drehte dabei einen 0:1 Rückstand bei dem der Bayern-Profi Pierre-Emile Höjberg den 1:1 Ausgleich besorgte. Dänemark hat damit die Tabellenführung vor Albanien übernommen, Serbien hatte als einziges Team in der 5er Gruppe spielfrei.

Die Highlights und Tore der Spiele könnt Ihr Euch hier auch nochmals im Video anschauen.

Lewandowski trifft vier Mal gegen Gibraltar

Auch in der deutschen Qualifikationsgruppe D fanden gestern zwei weitere Spiele statt. Während Irland 2:1 auswärts gegen Georgien gewinnen konnte, feierte Polen einen 7:0 Kantersieg gegen Neuling Gibraltar. Aiden McGeady avancierte mit seinem Doppelpack gegen Georgien zum irischen Helden, den Siegtreffer erzielte der Celtic Glasgow-Profi in der 90. Minute. Bei den Polen präsentierte sich Bayern-Stürmer Robert Lewandowski treffsicher, gleich vier Mal traf der Pole gegen Gibraltar. Die beiden weiteren Treffer erzielten Grosicki und Szukala. Auch zu diesen Spielen könnt Ihr Euch die Highlights und Tore hier auch nochmals im Video anschauen.

Polen hat mit diesem Kantersieg die Führung in der Gruppe D übernommen vor den punkt- und torgleichen Mannschaften aus Deutschland und Irland. Am 11. Oktober 2014 kommt es in Warschau bereits am 2. Spieltag der Qualifikationsgruppe D zum Spitzenspiel zwischen Polen und Deutschland. Als amtierender Weltmeister geht Deutschland sicherlich als Favorit in die Begegnung, wie man aber auf www2.williamhill.com/at sehen kann ist Polen hinter der DFB-Auswahl der größte Anwärter auf einen direkten Qualifikationsplatz für die EM 2016 in Frankreich.

Hier nochmals alle Sonntagsspiele der EM-Qualifikation 2016 in der Übersicht:

So 07.09. 18:00 D Georgien  – Irland 1:2 (1:1)
F Ungarn  – Nordirland 1:2 (0:0)
I Dänemark  – Armenien 2:1 (0:0)
So 07.09. 20:45 D Gibraltar  – Polen 0:7 (0:1)
D Deutschland  – Schottland 2:1 (1:0)
F Griechenland  – Rumänien 0:1 (0:1)
F Färöer  – Finnland 1:3 (1:0)
I Portugal  – Albanien 0:1 (0:0)

Hinterlass uns einen Kommentar