EM-Qualifikation 2016: Deutschland gewinnt 4:0 gegen Gibraltar

By | 14. November 2014
EM-Qualifikation 2016: Deutschland gegen Gibraltar

AFP

Nach zwei sieglosen Spielen zu Letzt konnte die deutsche Nationalmannschaft erneut drei Punkte in der EM-Qualifikation 2016 einfahren. Die DFB-Elf setzte sich am 4. Spieltag zu Hause mit 4:0 gegen Außenseiter Gibraltar durch.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat das Siegen nicht verlernt, nach den beiden enttäuschenden Spielen gegen Polen (0:2) und Irland (1:1) feierten Manuel Neuer & Co. einen souveränen 4:0-Erfolg gegen Gibraltar.

Thomas Müller eröffnete in der 12. Minute den Torreigen, der Bayern-Stürmer stand nach einer abgefälschten Flanke von Karim Bellarabi goldrichtig im gegnerischen Strafraum und brachte die DFB-Auswahl mit 1:0 in Front. Nach der Führung entwickelte sich das erwartete Spiel, Deutschland drängte auf den nächsten Treffer und Gibraltar stand teilweise mit 7-8 Mann im eigenem 16 Meter Raum. Es dauert jedoch bis zur 28. Minute eher der nächste Treffer fiel und erneut war es Thomas Müller, der diesmal einen Abstauber nach Vorarbeit von Lukas Podolski zum 2:0 nutzte. Zehn Minuten später war es dann Mario Götze, der alleine auf den Torwart Jamie Robba zu lief und eiskalt zum 3:0 aus deutscher Sicht verwandelte.

Kurz vor der Pause kam dann auch Gibraltar zum ersten Torabschluss, Liam Walker zwang Manuel Neuer in der 43. mit einem sehenswerten Distanzschuss aus knapp 25 Metern zu seiner ersten Parade der Partie. Am Ende blieb es jedoch beim 3:0 für die DFB-Elf. Wie dominant Deutschland war belegt auch die Statistik der ersten 45. Minuten. Deutschland kam auf 19:1 Torschüsse und insgesamt 84% Ballbesitz.

Auch im zweiten Spielabschnitt dominierte Deutschland das Spiel, tat sich jedoch schwer klare Chancen zu erspielen. Zu häufig suchte man den Abschluss aus der Ferne. Es dauerte bis zur 67. Minute ehe der nächste Treffer für die DFB-Elf fiel, Yogan Santos fälschte eine Hereingabe von Podolski unglücklich ab und erhöhte per Eigentor auf 4:0 für Deutschland.

In den letzten 20 Minuten verlor das Spiel vollkommen an Tempo, während Gibraltar weiterhin tief stand, tat sich Deutschland sehr schwer gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Vor allem im Abschluss fehlte es an Kreativität, am Ende blieb es zwar bei einem vollkommen verdienten 4:0-Erfolg für die DFB-Elf, doch eine Galavorstellung, wie im Vorfeld angekündigt, konnten Toni Kroos & Co. nicht wirklich abrufen.

In den Parallelspielen der Gruppe D konnte sich Polen auswärts gegen Georgien mit 4:0 durchsetzen und führt damit weiterhin die Tabelle mit 10 Punkten an. Schottland feierte einen 1:0 Heimerfolg gegen Irland und bleibt damit ebenfalls weiterhin vor Deutschland. Die DFB-Auswahl ist auf Rang 3 punktgleich mit Schottland und Irland mit sieben Punkten.

Ende März 2015 muss Deutschland wieder in der EM-Qualifikation ran, dann trifft man auswärts in Tiflis auf Georgien.

Hinterlass uns einen Kommentar