Mehmed Bazdarevic übernimmt Edin Dzeko & Co.

By | 18. Dezember 2014

Der bosnische Fußballverband ist auf der Suche nach einem neuen Trainer fündig geworden. Mehmed Bazdarevic ist neuer Nationaltrainer von Bosnien und Herzegowina und ersetzt damit den langjährigen Trainer Safet Susic.

WM-Teilnehmer Bosnien-Herzegowina steht in der EM-Qualifikation 2016 nach vier absolvierten Spieltagen bereits mit dem Rücken zur Wand, in der Gruppe B liegen die Lilien derzeit nur auf dem 5 Rang. Zwei Punkte aus vier Spielen liegt nicht nur hinter den eigenen Ansprüchen, sondern auch hinter denen die die eigenen Fans und Experten an Edin Dezko & Co. haben.

Nach der 0:3-Pleite gegen Israel Mitte November trennte sich der bosnische Fußballverband vom bisherigen Trainer Safet Susic die Mannschaft wenige Monate zuvor zur WM 2014 in Brasilien führte, dem ersten großen Turnier für den Balkanstaat. Auf Susic folgt nun Mehmed Bazdarevic, der 54-Jährige, der in seiner aktiven Karriere bei FK Zeljeznicar und FC Sochaux sowie für die jugoslawische Nationalmannschaft spielte, hat eine anspruchsvolle Aufgabe vor sich. Auf der offiziellen Pressekonferenz äußerte er sich wie folgt dazu:

Ich freue mich riesig, bin aufgeregt und auch stolz. Dies ist ein Höhepunkt meiner Karriere. Aber es gibt viel Arbeit. Wir haben keine Zeit zu verlieren. Es wird ein steiniger Weg nach Frankreich.

In den vergangenen Wochen wurde zahlreiche Trainernahmen gehandelt, auch Felix Magath galt zwischenzeitlich als ein potenzieller Kandidat. Seinen Einstand an der Seitenlinie wird Bazdarevic am 28. März 2015 gegen Andorra in der EM-Qualifikation 2016 feiern.

Hinterlass uns einen Kommentar