Wolfsburg rüstet mithilfe des Sponsors auf

By | 23. Februar 2015

Der VfL Wolfsburg befindet sich aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga und ist darüber hinaus die einzige Mannschaft, die dem FC Bayern München in der Liga eine Niederlage beibringen konnte. Abgesehen davon scheinen die Wolfsburger bei einem Blick auf die Tabelle die einzige Mannschaft zu sein, die dem FC Bayern noch einigermaßen folgen können. Der Abstand auf den Rekordmeister aus München beträgt zwar auch für die Wölfe stolze neun Punkte, aber der nächste Konkurrent aus Mönchengladbach hat schon 18 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer.

Der VFL Wolfsburg macht sich auch in Europa einen Namen

Die Wolfsburger spielen jedoch nicht nur in der Bundesliga eine gute Rolle, sondern auch in der Europa League steht der VFL mittlerweile bereits in der Runde der letzten 32 Vereine. Dabei hat der VFL Wolfsburg mit Sporting Lissabon sicher keinen leichten Gegner zugelost bekommen. Immerhin spielte Sporting zuvor in der Champions League und musste sich in einer Gruppe mit Chelsea London und Schalke 04 nur denkbar knapp mit dem 3. Platz in der Gruppe begnügen. Durch diese Platzierung nehmen die Portugiesen nun an der Europa League teil. Im Hinspiel zeigten die Wölfe eine sehr gute Leistung und erarbeiteten sich mit dem 2:0 eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Lissabon.

Der VFL Wolfsburg investiert mit seinem Sponsor in die Zukunft

Die Profiabteilung des VFL Wolfsburg ist bekanntermaßen eine hundertprozentige Tochter der Volkswagen AG und in den Automobilkonzern integriert. Gemeinsam mit dem starken Partner an seiner Seite, versucht der VFL Wolfsburg bereits seit einigen Jahren sich in der Bundesliga in der Spitzengruppe zu etablieren. Der größte Erfolg war dabei auf jeden Fall die Deutsche Meisterschaft im Jahr 2009. Allerdings war der große Erfolg unter Felix Magath nur kurzfristig und die Art und Weise, wie der Verein in dieser Zeit außerhalb des Platzes auftrat, gefiel dem Global Player Volkswagen nicht immer. Mittlerweile hat man mit dem Manager Klaus Allofs eine namhafte Persönlichkeit nach Wolfsburg holen können, die sowohl für Erfolg als auch für Bodenständigkeit steht. Gemeinsam mit dem Trainer Dieter Hecking ist der Manager nun damit betraut, eine langfristig schlagkräftige Mannschaft aufzubauen. Das dafür benötigte Kapital stellt der Volkswagen Konzern zur Verfügung. Durch diese Gelder und Möglichkeiten konnte der VFL Wolfsburg in der jüngeren Vergangenheit bereits einige namhafte Spieler unter Vertrag nehmen. Die bekanntesten Verpflichtungen waren zum Beispiel Luiz Gustavo, den man vom FC Bayern München verpflichtete und darüber hinaus landete Klaus Allofs zunächst mit dem belgischen Superstar Kevin de Bruyne einen echten Volltreffer. Auch der Transfer von Andre Schürrle hat für ordentlich Aufsehen innerhalb der Bundesliga gesorgt. Wenn Sie glauben, dass die Wölfe nicht zuletzt durch die guten Transfers in den nächsten Spielen weiter auftrumpfen werden, dann versuchen Sie Ihr Glück doch Mal mit der einen oder anderen Sportwette.

Hinterlass uns einen Kommentar