Wolfsburg wieder zurück auf Boden der Tatsachen

By | 23. Februar 2015

Der Spielplan der DFL hatte zunächst für den VfL Wolfsburg ein absolutes Highlight auf dem Programm, denn zum Auftakt der Rückrunde kam der FC Bayern München als Tabellenführer nach Wolfsburg. Somit kam es in der Volkswagen Arena zu einem absoluten Spitzenspiel. Dabei waren sich zwar viele Experten einig, dass der VfL Wolfsburg mit Sicherheit eine gute Mannschaft besitzt, aber ob die Mannschaft in der Lage sein würde dem großen FC Bayern eine Niederlage beizubringen, war natürlich eine andere Frage.

Wolfsburg zeigte gegen die Bayern eine Glanzvorstellung

Der Auftritt des VFL Wolfsburg gegen den FC Bayern München war atemberaubend und die Mannschaft rund um den Belgier Kevin de Bruyne spielte sich in einen regelrechten Rausch. Durch das gute und dominante Spiel gingen die Wölfe dann auch mit einer verdienten 2:0 Führung in die Pause. Im zweiten Durchgang der Partie waren es weiter die Wolfsburger, die das Spiel bestimmten. Am Ende konnten sich die Wölfe in der Volkswagen Arena dann mit einem deutlichen 4:1 durchsetzen und den Bayern die erste Saisonniederlage zufügen.

Wolfsburg nach der Galavorstellung mit Problemen

Eine der schwierigsten Aufgaben ist es es allerdings nach einer solchen Galavorstellung und einem solchen Erfolg gegen den FC Bayern wieder zurück auf den Boden der Tatsachen zu kommen. Für die Wölfe hatte der Spielplan nämlich nur vier Tage nach diesem Ereignis ein Auswärtsspiel bei der Frankfurter Eintracht auf dem Programm. Hier war im Vorfeld der Begegnung sicher auch der Trainer Dieter Hecking gefordert, zumindest ein wenig die Euphorie zu bremsen und die Konzentration auf das Spiel hochzuhalten. Allerdings gelingt das trotz aller Bemühungen nicht immer und so hatte auch der VFL Wolfsburg in Frankfurt einige Probleme wieder den Weg zurück in den Alltag zu finden. Sicher spielte der VFL Wolfsburg bei der Eintracht nicht schlecht, aber vieles was gegen den FC Bayern noch perfekt funktionierte, klappte nun gegen die Eintracht nicht. Für die Frankfurter hingegen war dieses Spiel gegen den Tabellenzweiten ein besonderes Ereignis und so konnte man sehr gut beobachten, mit welcher Motivation die Heimmannschaft in die Partie ging. Zumindest schafften die Wölfe nach einem 1:0 Rückstand in Frankfurt in der Schlussphase noch den Ausgleichstreffer und so fuhr das Team von Hecking wenigstens mit einem Punkt nach Hause.

Die nächsten Aufgaben für die Wölfe

In den letzten beiden Bundesligaspielen gab es dann zwei Siege für den VFL Wolfsburg. Zunächst wurde dabei Hoffenheim mit einem 3:0 souverän besiegt und anschließend konnten die Anhänger des Vereins in Leverkusen ein weiteres unglaubliches Spiel erleben, dass die Wölfe am Ende mit 5:4 gewannen. Nach dem 2:0 Erfolg in der Europa League gegen Sporting Lissabon geht es nun für Wolfsburg wieder darum sich auf die nächsten Aufgaben zu fokussieren. Dabei lauten die nächsten Aufgaben in der Bundesliga Hertha BSC Berlin im eigenen Stadion und danach steht eine Auswärtspartie in Bremen für die Wölfe an.

Hinterlass uns einen Kommentar