Deutschland müht sich zu einem 2:2-Unentschieden gegen Australien

By | 25. März 2015
Lukas Podolski

Foto: Michael Kranewitter / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat sich in ihrem ersten Länderspiel in 2015 zu einem 2:2-Unentschieden gegen Australien gemüht. Der eingewechselte Lukas Podolski rettete der DFB-Auswahl in der Schlussphase das Remis.

Erstes Spiel, erstes Unentschieden. Der Auftakt in das Länderspieljahr 2015 ist alles andere als nach Maß verlaufen für die deutsche Nationalmannschaft. Das Team von Bundestrainer Joachim Löw kam in Kaiserslautern, im Fritz-Walter Stadion nicht über ein mageres 2:2-Unentschieden gegen Australien hinaus. Deutschland bleibt damit seit drei Spielen in Folge ohne Sieg.

Löw setzte gegen den amtierenden Asienmeister auf eine bessere „B-Elf2 und verzichtete auf viele Stars wie Bastian Schweinsteiger, Toni Kroos, Thomas Müller oder Mats Hummels. Auch in Sachen Auftstellung kam, wie bereits im Vorfeld angekündigt, mit einer 3er-Kette in der Defensive eine neue taktische Formation zum Einsatz. Der Löw’sche Plan schien in der ersten Halbzeit zunächst aufzugehen, Marco Reus brachte das DFB-Team in der 17. Minute mit 1:0 in Führung und auch danach hatte Deutschland mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Doch kurz vor der Pause (40.) glich James Troisi per Kopf zum 1:1 aus.

Im zweiten Spielabschnitt beendete Löw das Experiment 3er Kette und setzte erneut auf eine klassische Viererreihe. Die erhoffte Wirkung blieb jedoch aus, Mile Jedinak brachte die Socceroos in der 50. Minute mit einem direkten verwandelten Freistoß mit 2:1 in Front.

Ähnlich wie in der ersten Hälfte beherrschte Deutschland die Partie, erspielte sich jedoch kaum zwingende Torchancen. Darüber hinaus agierte man in der Defensive oftmals zu fahrlässig. Durch die vielen Wechsel auf beiden Seiten verlor das Spiel deutlich an Struktur und Dynamik. Aus deutscher Sicht sollten sich die Einwechslungen jedoch bezahlt machen, in der 81. Minute besorgte der eingewechselte Lukas Podolski, nach schöner Vorarbeit de ebenfalls eingewechselten Andre Schürrle, den 2:2 Ausgleich.

In den Schlussminuten drückte Deutschland nochmals und spielte auf das dritte Tor, am Ende blieb es jedoch beim 2:2 Unentschieden. Die Generalprobe für das bevorstehende EM-Qualifikationsspiel am kommenden Sonntag ist damit nicht wirklich gelungen. Immerhin, positiv zu erwähnen ist die Rückkehr von Ilkay Gündogan und Holger Badstuber in die Nationalmannschaft, die beide von Anfang an ran durften und zuletzt beide lange fehlten. Auch der Auftritt von Lukas Podolski nach seiner Einwechslung sollte de deutschen Fans mit Blick auf das nächste Spiel optimistisch stimmen.

Hinterlass uns einen Kommentar