DFB-Team: Oliver Bierhoff nimmt Mario Götze in Schutz

By | 13. Mai 2015

Mario Götze steht derzeit sowohl in der Kritik von Fans als auch den Medien. Der 22-jährige Mittelfeldspieler vom FC Bayern München bleibe demnach zu oft hinter den Erwartungen zurück und würde sein Talent nicht voll und ganz ausschöpfen. Nun hat sich DFB-Manager Oliver Bierhoff zu der anhaltenden Götze-Kritik geäußert und sich vor den Siegtorschütze im WM-Finale 2014 gestellt.

Noch vor zwei Jahren wurde Mario Götze als das „Jahrhundert-Talent“ des deutschen Fußball bezeichnet, dem eine großartige Zukunft bevorsteht. Mit dem entscheidenden Tor im WM-Finale vergangenes Jahr hat sich der 22–jährige schon in jungen Jahren einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert, im Arbeitsalltag beim FC Bayern läuft es derzeit jedoch alles andere als rund.

Götze spielt unter Bayern-Coach Pep Guardiola diese Saison nur eine untergeordnete Rolle, trotz der zahlreichen Verletzten sitzt Götze immer häufiger auf der Ersatzbank. DFB Team-Manager Oliver Bierhoff hat sich nun zu der aktuellen Situation rund um Götze geäußert: „Ich finde es unsäglich, wie jetzt auf Mario rumgehackt wird. Er ist ein unglaublich professioneller Spieler bei uns, er beschäftigt sich wahnsinnig viel mit seinem Beruf, ist ein sehr junger Spieler und hat schon große Schritte gemacht.“

Während viele Bayernfans Götze am liebsten am Ende der Saison nicht mehr im Trikot des FC Bayern München sehen würden, glaubt Bierhoff, dass sich dieser in München durchsetzen wird: „Dass es mal Momente gibt, in denen es nicht so läuft, ist auch ganz normal“, betonte Bierhoff: „Sein Einsatz ist immer vorbildlich. Ich bin fest davon überzeugt, dass er sich beim FC Bayern voll durchsetzen wird.“

Was meint Ihr? Bekommt Götze nochmals die Kurve bei den Bayern?

Hinterlass uns einen Kommentar