Marco Reus fällt wegen einer Zehenverletzung für die EM-Qualifikationsspiele gegen Polen und Schottland aus

By | 3. September 2015

Bittere Nachrichten für Marco Reus und die deutsche Nationalmannschaft, der offensive Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund wird die beiden bevorstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen und Schottland aufgrund einer Zehenverletzung verpassen. Reus ist bereits aus dem deutschen Teamlager abgereist.

Das Verletzungspech bleibt der deutschen Nationalmannschaft (leider) treu. Mit Marco Reus fällt nun ein weiterer Leistungsträger für die beiden EM-Qualifikationsspiele gegen Polen und Schottland aus. Der 26-jährige Dortmunder plagt sich mit einer Zehenverletzung herum und steht Bundestrainer Joachim Löw damit nicht mehr zur Verfügung. Wie der Deutsche Fußball-Bund DFB heute morgen auf seiner Webseite mitgeteilt hat, ist Reus am Mittwochabend aus dem Quartier der Nationalmannschaft in Frankfurt am Main abgereist. Die medizinische Abteilung des DFB hat ein angebrochenes Endglied der linken Großzehe diagnostiziert.

Für Reus geht die Leidensgeschichte im DFB-Trikot damit in die nächste Runde. Der offensive Mittelfeldspieler hatte bereits in der vergangenen Saison enormes Verletzungspech. Die WM 2014 in Brasilien hatte er wegen eines Syndesmosebandanrisses verpasst, danach erlitt er noch zwei Außenbandrisse im Sprunggelenk. Nach der WM hat es bisher nur vier Länderspiele für die DFB-Elf absolviert.

Reus ist nicht der einzige Ausfall den Löw zu verkraften hat, wegen Verletzungen fehlen bereits die drei Weltmeister Sami Khedira, Benedikt Höwedes und Erik Durm sowie der gerade zu AS Rom gewechselte Antonio Rüdiger.

Hinterlass uns einen Kommentar