EM-Playoffs: Ungarn macht großen Schritt in Richtung Frankreich

By | 13. November 2015
Die UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Foto: UEFA

Mit einem 1:0-Auswärtserfolg gegen Norwegen rückt die erste Teilnahme an einer Europameisterschaft seit 43 Jahren rückt für Ungarn immer näher. Das Rückspiel findet kommenden Sonntag in Budapest statt.

20 von insgesamt 24 Teilnehmern für die EM 2016 stehen bereits fest, die verbliebenen vier werden in den kommenden Tagen in den EM-Playoffs ermittelt. Ungarn hat durch seinen 1:0-Auswärtserfolg gestern gegen Norwegen einen großen Schritt in Richtung Frankreich gemacht. Für Norwegen hingegen wird es nun knapp.

Vor dem Hinspiel wurden die Skandinavier als Favorit gehandelt und dementsprechend trat man im heimischen Ullevaal-Stadion auch auf. Kurz nach Anpfiff hatte der Herthaner Per Skjelbred bereits die große Chance zur norwegischen Führung, sein Schuss wurde jedoch von Gabor Kiraly abgewehrt. Norwegen dominiert auch im Nachgang das Geschehen, verpasste es jedoch eine seiner vielen Chancen zu nutzen und so kam es wie es nun mal oft im Fußball kommt. Laszlo Kleinheisler erzielte in der 26. den überraschenden Führungstreffer für die Gäste.

Die Gastgeber zeigten sich wenig geschockt von dem Rückstand und reagierten mit wütenden Angriffen, konnte sich aber auch im zweiten Durchgang nicht für den großen Einsatz belohnen. In der 55. Minute verwehrte Schiedsrichter Mark Clattenburg den Norwegern einen möglichen Elfmeter, in der 88. hatten die Skandinavier nochmals eine Doppelchance, doch erst der Fuß von Kiraly und schließlich die Latte rettete den Ungarn den wichtigen Sieg.

Mit diesem Ergebnis gehen die Ungarn nun als großer Favorit in das Rückspiel am kommenden Sonntag in Budapest.

Hinterlass uns einen Kommentar