EM-Playoffs: Ungarn gewinnt 2:1 gegen Norwegen und löst das EM-Ticket

By | 16. November 2015
Die UEFA Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich

Foto: UEFA

Nach dem 1:1-Unentschieden vor drei Tagen im Hinspiel der EM-Playoffs, konnte sich Ungarn gestern im Rückspiel in Budapest mit 2:1 gegen Norwegen durchsetzen. Damit wird die ungarische Nationalmannschaft nach über 40 Jahren erneut an einer Fußball-Europameisterschaft teilnehmen.

Mit Ungarn steht seit gestern Abend der 21. Teilnehmer der Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich fest. Die Magyaren haben sich als erstes von vier insgesamt vier Teams in den EM-Playoffs einen Platz für die EM-Endrunde kommendes Jahr gesichert. Nach einem 1:1-Unentschieden in Norwegen, konnte sich Ungarn gestern in Budapest mit 2:1 durchsetzen.

Tamas Priskin brachte die Gastgeber bereits nach 14. absolvierten Minuten früh mit 1:0 in Führung. Der Stürmer erhielt den Vorzug vor dem Hoffenheimer Adam Szalai. In der 83. Minuten erhöhte Markus Henriksen per Egentor auf 2:0 aus Sicht der Ungarn uns sorgte damit für die Vorentscheidung. In der 87. war es erneut Henriksen der traf, diesmal jedoch in das „richtige“ Tor. Der 1:2 Anschlusstreffer kam jedoch zu spät für die Skandinavier, am Ende blieb es beim knappen 2:1-Erfolg für die Ungarn, die sich damit nach 44 Jahren erneut für eine EM-Endrunde qualifizieren konnten.

Wie es mit dem deutschen Trainergespann Bernd Stocker und Andres Möller nach der erfolgreichen Qualifikation weitergeht ist derzeit noch offen. Möller äußerte sich nach dem Spiel wie folgt dazu: „Das Arrangement mit dem ungarischen Verband war bei mir wirklich nur bis hierher“. Dennoch würde der Ex-Profi gerne weitermachen: „Eines ist ganz klar, eine Europameisterschaft als Trainer mitzumachen, ist natürlich schon etwas Besonderes.“

Hinterlass uns einen Kommentar