Nuri Sahin hat die EM 2016 in Frankreich fest im Visier

By | 9. Dezember 2015

Für Nuri Sahin läuft die aktuelle Saison alles andere als rund, der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund fällt bereits seit Monaten mit einer Sehnenreizung aus und hat bisher noch kein Pflichtspiel für den BVB absolviert. Dennoch zeigt sich der 27-jährige optimistisch in Sachen EM 2016. Die Teilnahme an der EURO kommendes Jahr mit der Türkei ist sein großes Ziel.

Mehr als sieben Monate hat Nuri Sahin kein Pflichtspiel mehr für Borussia Dortmund absolviert, der zentrale Mittelfeldspieler hatte sich beim Revierderby gegen den FC Schalke 04 Ende Februar dieses Jahres eine Verletzung im Adduktorenbereich zugezogen, die ihn monatelang außer Gefecht setzte. Nun steht Sahin kurz vor seinem Comeback beim BVB, doch Sahin blickt nicht nur auf die Fußball Bundesliga, der Türke hat auch die EM 2016 kommendes Jahr fest im Visier wie er im Gespräch mit dem kicker verriet: „Ich habe Frankreich nicht nur im Hinterkopf. Vorher jedoch muss ich meine Leistung beim BVB bringen“.

Sahin hat seit 2008 insgesamt 44 Länderspiele (2 Tore) für die Türkei bestritten, sein letzter Einsatz für die türkische Nationalmannschaft lieg jedoch mittlerweile über 1 Jahr her, im Juni 2014 stand Sahin (als Kapitän) für die Türkei auf dem Platz, bei der 1:2 Niederlage im Freundschaftsspiel gegen die USA.

Wenn alles glatt läuft dürfte Sahin nach der Winterpause sein Comeback feiern, wann genau steht derzeit jedoch noch nicht fest: „Ich habe keinen Zeitdruck. Ich hoffe, dass ich in der Rückrunden-Vorbereitung und im Trainingslager in Dubai wieder alles machen kann“. Nach der Winterpause sind es noch knapp fünf Monate bis zur EM 2016 in Frankreich, in der sich Sahin dem türkischen Nationaltrainer Fatih Terim empfehlen kann.

Hinterlass uns einen Kommentar