Die Vorfreude auf die EM 2016 nimmt langsam zu

By | 15. Dezember 2015
EM 2016: Wird Deutschland sein EM-Quartier in Paris beziehen?

Foto: Edisonblus / Wikipedia (CC BY-SA 3.0)

Es herrschte Erleichterung, nachdem das Ergebnis der Auslosung am Samstag feststand und somit auch die Gegner, gegen die die deutsche Mannschaft bei der EM 2016 spielen wird. In der Vorrunde wird Deutschland gegen die Ukraine, Polen und Nordirland antreten.

Bundestrainer Joachim Löw warnte aber vor voreiligem Übermut. Vom ersten Spiel an sollte höchste Konzentration herrschen, sagte er. Polen habe „ eine große Qualität, aber auch die Nordiren und die Ukraine können mit ihrer Verteidigung und ihrem Konter-Spiel unangenehm werden“, sagte Löw. Das Team wolle die Gruppe schließlich gewinnen, fügte er mahnend hinzu.

Polen hat es Deutschland in der Qualifikation nicht leicht gemacht und sollte nicht unterschätzt werden. Schließlich gewannen sie ihr Heimspiel mit dem Ergebnis 2:0.

Oliver Bierhoff schien nur froh, einem Gegner aus dem Weg gegangen zu sein. Sie hätten Glück gehabt, sagte der Teammanager, da sie Italien ja unbedingt vermeiden wollten. Selbstverständlich seien die Gegner aber ernst zu nehmen.

Die Termine der Gruppe C

Das Spiel gegen die Ukraine wird am 12. Juni in in Lille stattfinden. Danach geht es weiter gegen Polen am 16. Juni im Stade de France in St. Denis und gegen Nordirland wird am 21. Juni im Prinzenpark in Paris gespielt.

Hier ist die Gruppenaufstellung:

Gruppe A: Frankreich, Rumänien, Albanien, Schweiz

Gruppe B: England, Russland, Wales, Slowakei

Gruppe C: Deutschland, Ukraine, Polen, Nordirland

Gruppe D: Spanien, Tschechien, Türkei, Kroatien

Gruppe E: Belgien, Italien, Irland, Schweden

Gruppe F: Portugal, Island, Österreich, Ungarn

Nun beginnen die Vorbereitungen und das Training geht in die Endphase. Die nächsten Spiele werden zeigen, wo die verschiedenen Teams in ihrer Vorbereitung stehen. Deutschland wird sich gegen England messen – die Austragung findet im März 2016 in Berlin statt. Wenige Tage später wird in München auch gegen Italien gespielt.

Deutschland ist Favorit

Auf das Ergebnis der Ziehung reagierten die live Sportwetten sofort mit guten Nachrichten für den deutschen Fussball. Die deutschen Elf gelten als Favoriten der Gruppe C.

Alles weitere zu live Sportwetten und anderen Neuigkeiten könnt ihr hier nachlesen: http://extra.bet365.com/news/de/Fussball/

Die Termine der Spiele der anderen Mannschaften in der Gruppe sind wie folgt: Polen und Nordirland eröffnen mit einem Spiel am 12.6. Das Spiel der Nordiren gegen die Ukraine findet am 16.6. statt. Und der letzte Wettkampf der Gruppe, bei dem sich die Ukraine gegen Polen misst, wird am 21.6. ausgetragen.

Die Auslosung in Paris war ein gelungenes Ereignis

Die Veranstaltung am Samstag im Congrès de Paris war ein voller Erfolg. Nach dem Schock der Anschläge am 14. November herrschte rund um den Palais eine hohe Sicherheitsstufe. Man habe die Sicherheitsvorkehrungen mitbekommen, äußerte sich Bierhoff dazu, wirkte aber unaufgeregt. Der Aufwand habe ihn eher beruhigt, erklärte er.

Michel Platini (Chef der UEFA) und Joseph Blatter (Chef von FIFA) waren aufgrund ihrer 90-tägigen Suspendierung nach den Korruptionsvorfällen beim Ereignis nicht präsent. Mit dabei waren aber genug prominente Fussball-Stars wie David Trezeguet, Angelos Charisteas, Antonin Panenka, Vicente Del Bosque und, wie erwähnt, Oliver Bierhoff, der auch an der Veranstaltung teilnahm.

Die EM 2016 verspricht spannend zu werden. In ganz Europa warten Fußballfans schon ungeduldig auf den Beginn der wichtigen Turnierserie.

Hinterlass uns einen Kommentar