DFB-Team: Wie geht es mit Bastian Schweinsteiger weiter?

By | 24. Februar 2016
DFB-Team: Verpasst Bastian Schweinsteiger den Auftakt in die EM-Qualifikation?

Foto: Nachito heiss / Wikimedia

Bastian Schweinsteiger gehört mit 31 Jahren zu den ältesten Spielern in der deutschen Nationalmannschaft. Der DFB-Kapitän plagt sich bereits seit geraumer Zeit mit Verletzungen herum, viele Fans machen sich Sorgen mit Blick auf die EM 2016. Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff zeigen sich knapp 4 Monate vor Turnierbeginn jedoch optimistisch.

Bastian Schweinsteiger hat nahezu alles gewonnen was als Fußballer zu gewinnen gibt, mit dem FC Bayern München wurde er acht Mal Deutscher Meister, sicherte sich sieben Mal den DFB-Pokal und gewann die UEFA Champions League. 2014 wurde er mit der deutschen Nationalmannschaft Fußball-Weltmeister in Brasilien, viele Spieler hätten sich nach dem WM-Titelgewinn aus dem Nationalteam zurückgezogen und voll und ganz auf die Vereinsmannschaft konzentriert. Schweinsteiger hat es jedoch bewusst nicht seinen Ex-Kollegen Philipp Lahm, Miroslav Klose oder Per Mertesacker nach gemacht, Schweinsteiger hat noch ein Ziel vor Augen und das heißt EM 2016.

Die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft in Frankreich dürfte das letzte große Turnier für Schweinsteiger sein, die Frage ist nur ob dieser auch an der EM-Endrunde teilnehmen wird. Der defensive Mittelfeldspieler plagt sich bereits seit geraumer Zeit mit Verletzungen herum und kommt bei Manchester United nicht wirklich in tritt. Schweinsteiger hat zwar bereits 27 Spiele diese Saison für die Red Devils absolviert fällt derzeit jedoch mit einer „unbekannten“ Verletzung aus. Wann Schweini wieder auf dem Platz zurück kehren wird ist offen.

Löw und Bierhoff glauben an Schweinsteiger

Noch knapp vier Monate hat Schweinsteiger Zeit um sich auf die EM 2016 vorzubereiten. Bundestrainer Joachim Löw hat sich zuletzt wie folgt zu der aktuellen Situation rund um seinen Kapitön geäußert: „Ich weiß, dass Bastians absoluter Fokus die EM ist, und ich habe vollstes Vertrauen, dass er sich gründlich vorbereiten und alles dafür tun wird. Wir planen mit ihm“. Auch Teammanager Bierhoff hat keine Zweifel, dass Schweinsteiger bis zur EM fit sein wird: „Ich denke, mit der Aussicht, als Kapitän an einer EM teilzunehmen, kommen Motivation und Konzentration zurück“.

Ex-Teamkollege Oliver Kahn sieht dies ein weniger skeptischer: „Es geht darum, ob Bastian auf höchstem Niveau bestehen kann. Bastian hat das Bestreben, Europameister zu werden. Aber klar ist: Wenn Bastian eine tragende Rolle spielen will, muss er schnell in die Gänge kommen“. Doch Schweinsteiger wird seine Zeit sicherlich nicht nur mit Europaplay verbringen sondern hart und zielstrebig an seinem Comeback arbeiten.

Wie wichtig Schweinsteiger für die DFB-Elf belegt die WM 2014, auch vor der Endrunde in Brasilien plagte sich dieser mit Verletzungen herum. Im Finale gegen Argentinien gehörte er jedoch zu den besten Spielern auf dem Platz und hatte maßgeblich Erfolg an dem Titelgewinn. Und selbst wenn Schweinsteiger nicht bei 100 Prozent sein sollte, alleine seine Präsenz und Anwesenheit dürfte den vielen jungen Spielern helfen.

Hinterlass uns einen Kommentar