Deutschland deklassiert Italien mit 4:1

By | 29. März 2016
DFB-Team startet als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016

Foto: betochagas, Germany soccer player, © depositphotos.com

Drei Tage nach der 2:3-Pleite gegen England hat die deutsche Nationalmannschaft eine gelungene Reaktion gezeigt und sich im Länderspiel-Klassiker gegen Italien mit 4:1 durchgesetzt. Es war der erste Sieg gegen die Squadra Azzurra seit 1995.

Erstmals seit 21 Jahren hat die deutsche Nationalmannschaft ein Länderspiel gegen Italien gewonnen. Die DFB-Elf setzte sich im zweiten EM-Vorbereitungsspiel des Jahres in München mit 4:1 gegen den amtierenden Vize-Europameister Italien durch.

Vor rd. 63.000 Zuschauern in der nicht ganz ausverkauften Münchner Allianz Arena brachte Toni Kroos den Weltmeister in der 24. Minuten mit 1:0 in Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Mario Götze 2:0. Es war sein 17. Tor im 50. Länderspiel für die DFB-Auswahl.

Auch nach dem Wiederanpfiff bestimmte Deutschland weiterhin das Geschehen. In der 59. Minute sorgte der Kölner Jonas Hector mit seinem Debütor im DFB-Trikot mit dem 3:0 für die Vorentscheidung. In der 75. durfte sich dann auch Mesut Özil nach einem verwandelten Foulelfmeter in die Torschützenliste eintragen. Den Schlusspunkt der Partie setzte der eingewechselte Stephan El Shaarawy mit dem 1:4-Ehrentreffer für Italien. Für Deutschland war es der erste Sieg über Italien seit 1995 und der höchste seit 1939 (5:2).

Für Bundestrainer Joachim Löw war dies das letzte Länderspiel bevor er am 17. Mai seinen vorläufigen EM-Kader bestehend aus 28 Spielern benennen muss. Vor der EM 2016 wird die DFB-Elf noch zwei Testspiele absolvieren. Am 29. Mai trifft Deutschland auf den EM-Teilnehmer Slowakei, am 4. Juni findet dann die Generalprobe gegen Ungarn statt.

Hinterlass uns einen Kommentar