Julian Draxler fällt verletzungsbedingt Wochen lang aus – EM-Teilnahme in Gefahr?

By | 18. April 2016
DFB-Team startet als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016

Foto: betochagas, Germany soccer player, © depositphotos.com

Schock für den VfL Wolfsburg, Julian Draxler und evtl. auch für die deutsche Nationalmannschaft. Der 22-jährige Mittelfeldspieler hat sich vergangene Woche einen Muskelbündelriss zugezogen und wird damit mehrere Wochen ausfallen. Aktuellen Medienberichten zu Folge droht dem Offensivspieler auch das EM-Aus.

Das Rückspiel im Viertelfinale der Champions League hätte für den VfL Wolfsburg ein großartiges Erlebnis werden können. Die Chancen auf den Einzug ins Halbfinale standen jedenfalls nicht schlecht für die Wölfe, auch wenn der Gegner Real Madrid hieß. Das Polster aus dem Hinspiel war, so unerwartet es auch zustande kam, durchaus vielversprechend. Am Ende jedoch machte Christiano Ronaldo mit seinen drei Toren den Wolfsburgern einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Das Aus in der Champions League war somit besiegelt. Aber das negative Ergebnis war nicht die einzige schlechte Nachricht für den VfL Wolfsburg an diesem Abend. Youngster Julian Draxler musste nämlich nach etwas mehr als einer halben Stunde vom Platz. Nachdem der Grund für die Auswechslung zunächst noch unklar war, brachte eine Untersuchung von Nationalmannschaftsarzt Dr. Müller-Wohlfahrt zwei Tage nach der Champions League Partie Gewissheit.

Julian Draxler hat einen Muskelbündelriss erlitten und fällt nun aller Wahrscheinlichkeit nach für den Rest der Saison 2015/16 aus. So bitter diese Diagnose für den VfL Wolfsburg auch sein mag, dem 22-Jährigen Profi beschert sie natürlich noch weitaus größere Sorgen. Immerhin steht für den Mittelfeldspieler die Teilnahme an der EM 2016 auf der Kippe. Sollte dies tatsächlich eintreten, dürften sich viele Fans überlegen den Online Sportwetten Bonus für die EURO in Anspruch zu nehmen.

Die Verletzung stellt für den ehemaligen Schalker Spieler eine echte Geduldsprobe dar. Bundestrainer Joachim Löw muss spätestens bis zum 30. Mai das endgültige Aufgebot für die Europameisterschaft bekanntgeben. Dann nämlich endet die von der UEFA festgesetzte Frist für die Nominierung der 23 Spieler. Circa zwei Wochen vorher, am 17. Mai, wird Löw bereits den vorläufigen Kader benennen. 2014 ist Julian Draxler mit der DFB-Elf in Brasilien Weltmeister geworden, die EM 2016 wäre sein zweites großes Turnier, welches er mit dem deutschen Nationalteam bestreiten könnte. Es bleibt ihm nur zu wünschen, dass der Heilungsprozess positiv verläuft und er so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommt.

Hinterlass uns einen Kommentar