EM 2016: Mats Hummels fällt für das erste Vorrundenspiel gegen die Ukraine aus

By | 2. Juni 2016

Bittere Nachrichten für Bundestrainer Joachim Löw und vor allem für Mats Hummels. Eigenen Aussagen zu Folge wird der 27-jährige Innenverteidiger das erste EM-Vorrundenspiel am 12. Juni gegen die Ukraine verletzungsbedingt verpassen. Hummels plagt sich einem Muskelfaserriss herum.

Rund einer Woche vor Beginn der Fußball-Europameisterschaft muss Bundestrainer Joachim Löw den ersten verletzungsbedingten Ausfall verkraften. Löw wird im ersten Vorrundenspiel am 12. Juni in Lille gegen die Ukraine aller Voraussicht nach auf Innenverteidiger Mats Hummels verzichten müssen.

Der 27-jährige Abwehrspieler hat sich im DFB-Pokalfinale Ende Mai einen Muskelfaserriss zugezogen und nimmt derzeit nicht am Mannschaftstraining teil. Eigenen Aussagen zu Folge ist sein Comeback erst kommende Woche geplant: „Ich werde erst in Frankreich ins Teamtraining einsteigen.“ Die deutsche Nationalmannschaft reist am 7. Juni nach Frankreich.

Das erste Vorrundenspiel gegen die Ukraine hat Hummels bereits abgehakt: „Mein Ziel ist das zweite oder das dritte Spiel.“

Wer Hummels in der Innenverteidigung ersetzen wird, ist derzeit noch offen. Neben Benedikt Höwedes stehen Löw auch Shkodran Mustafi und Antonio Rüdiger zur Verfügung. Auch DFB-Neuling Joshua Kimmich könnte in der Abwehrmitte spielen. Einen ersten Aufschluss darüber könnte die Startaufstellung am kommenden Sonntag bei der EM-Generalprobe gegen Ungarn geben.

Deutschland trifft in der Gruppe C am 12. Juni auf die Ukraine, am 16. Juni absolviert man das zweite Gruppenspiel gegen Polen und zum Abschluss der Vorrundenphase trifft das DFB-Team am 21. Juni auf Nordirland.

Hinterlass uns einen Kommentar