Schock für Österreich! Zlatko Junuzovic fällt für die EM-Vorrunde aus

By | 16. Juni 2016

Bittere Nachrichten für die österreichische Nationalmannschaft und vor allem für Zlatko Junuzovic. Der 28-jährige Mittelfeldspieler hat sich bei der 0:2-Niederlage der ÖFB-Elf gegen Ungarn einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knöchel zugezogen und fällt damit für den Rest der Vorrundenphase aus.

Die Vorfreude auf die EM 2016 war groß in Österreich, nach der 0:2-Auftaktpleite ist die Stimmung in der Alpenrepublik ein wenig getrübt. Die ÖFB-Elf galt, neben Portugal, als klarer Favorit auf das Weiterkommen in der Gruppe F und nun droht man nach 2008 erneut die K.o.-Runde zu verpassen.

Zu allem Überfluss hat sich mit Zlatko Junuzovic nun auch noch ein Leistungsträger (schwerer) verletzt, der 28-jährige Mittelfeldspieler von Werder Bremen hat sich gegen Ungarn einen Teilriss des Außenbandes im rechten Knöchel zugezogen, dies hat der österreichische Fußballverband ÖFB gestern Abend offiziell bestätigt. Junuzovic wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die kommenden beiden Vorrundenspiele gegen Portugal (18.6) und Island (21.06) verpassen. Der 48-fache österreichische Nationalspieler zeigte sich gestern nach Bekanntgabe der Verletzung enttäuscht und kämpferisch zu gleich: „Es ist natürlich sehr bitter. Man hat sich so viel vorgenommen. Momentan ist die Stimmung sehr gedrückt, ich werde alles daransetzen, dass ich noch irgendwie dabei sein kann.“

Auch ÖFB-Teamarzt Richard Eggenhofer zeigte sich mit Blick auf ein mögliches Weiterkommen der ÖFB-Elf optimistisch: „Mit ein wenig Glück bekommen wir ihn für ein mögliches Achtelfinale fit, im Idealfall ein bisschen früher.“

Einen Spieler nachnominieren kann Nationaltrainer Marcel Koller nicht mehr. Das ist nur möglich, wenn sich ein Akteur vor Turnierbeginn verletzt.

Hinterlass uns einen Kommentar