EM 2016: Deutschland gewinnt 3:0 gegen die Slowakei und zieht ins EM-Viertelfinale ein

By | 27. Juni 2016
DFB-Team startet als Weltranglisten-Erster in die EM-Qualifikation 2016

Foto: betochagas, Germany soccer player, © depositphotos.com

Die deutsche Nationalmannschaft hat sich gestern Abend im Lille souverän mit 3:0 gegen die Slowakei durchgesetzt und damit den Einzug ins EM-Viertelfinale perfekt gemacht. Überragend Mann auf Seiten der DFB-Auswahl war der Wolfsburger Julian Draxler, der mit einem Tor und eine Torvorlage zum „Man oft he match“ gewählt wurde.

Jogis Jungs sind weiter auf dem Vormarsch bei der EM 2016 in Frankreich. Deutschland hat sich gestern im EM-Achtelfinaler souverän mit 3:0 gegen die Slowakei durchgesetzt und damit für die Runde der letzten acht qualifiziert.

Vor rd. 50.000 Zuschauern im Stade Pierre-Mauroy in Lille brachte Abwehrchef Jerome Boateng Deutschland bereits in der 8. Minute mit 1:0 in Führung. Für Boateng war es sein erstes Länderspieltor.

In der 13. Minute vergab Mesut Özil die große Möglichkeit zum 2:0, als er vom Elfmeterpunkt an Matus Kozacik im slowakischen Tor scheiterte. Es war der erste verschossene Elfmeter der DFB-Elf bei einer EM-Endrunde seit Uli Hoeneß 1976.

Kurz vor der Pause (43.) erhöhte Mario Gomez dann doch noch auf 2:0 und sorgte damit bereits vor dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung. Julian Draxler belohnte seine starke Leistung in der 63. Minute mit dem 3:0 und besorgte damit zugleich den Schlusspunkt der Partie.

Das Team von Joachim Löw blieb auch im vierten Spiel bei der EURO 2016 ohne Gegentor und erzielte im Spiel gegen die Slowakei so viele Tore wie in der gesamten Gruppenphase zusammen.

Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Wir hatten immer die Kontrolle über das Spiel und haben den Ball gut laufen lassen. Es war ein ungefährdeter Sieg. Normalerweise ist Jerome Boateng immer nur zur Absicherung eingeteilt, aber den Ball nimmt er natürlich überragend. Es war ein super Auftakt.“

Deutschland trifft nun im Viertelfinale am kommenden Sonntag (21 Uhr) auf den Sieger der Achtelfinal-Paarung zwischen Spanien und Italien.

Hinterlass uns einen Kommentar