Wird Jürgen Klinsmann neuer Nationaltrainer in England?

By | 30. Juni 2016

Nach dem Rücktritt von Roy Hodgson aus englischer Nationaltrainer machen nahezu tagtäglich Gerüchte die Runde, welcher Trainer die Three Lions zukünftig übernehmen könnte. Unter den Kandidaten befindet sich mit Jürgen Klinsmann auch ein deutscher Fußball-Trainer. Die Buchmacher in England sehen den Ex-Tottenham-Profi sogar als Favorit auf die Hodgson-Nachfolge.

Jürgen Klinsmann übernahm 2004 die deutsche Nationalmannschaft mit dem Anspruch die DFB-Elf wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Bei der Heim-WM 2006 scheiterte „Klinsi“ im Halbfinale an Italien, kurz darauf folgte seine Rücktritt. Auch wenn Klinsmann der große Erfolg ausgeblieben ist, so hat er in seinen zwei Jahren als Bundestrainer viel positives in die Wege geleitet, von dem der DFB bis heute noch profitiert, z.B. hat Klinsmann Joachim Löw als Co-Trainer an seine Seite geholt.

Nach einem kurzem Intermezzo beim FC Bayern München, welches alles andere als optimal verlief, sitzt Klinsmann seit 2011 auf der US-amerikanischen Trainerbank. Die Frage ist nur wie lange noch? Aktuellen Gerüchten zu Folge ist der Ex-Profi der Favorit auf die Nachfolge von Roy Hodgson, der nach dem bitteren EM-Aus Englands gegen Island sein Amt zur Verfügung gestellt hat.

Ex-Nationalspieler Jamie Carragher sieht Klinsmann als ersten Kandidaten: „Klinsmann ist meine Wahl für die Übernahme des Postens. Er hat mit Deutschland ein WM-Halbfinale erreicht, das Halbfinale der Copa America mit den USA, und er kennt das Spiel in England.“ Klinsmann ist nicht nur der Favorit von Carragher, auch zahlreiche Buchmacher sehen den 51-jährigen ganz weit vorne.

Bei den englischen Fans auf der Insel genießt Klinsmann aufgrund seiner Zeit als Spieler bei Tottenham Hotspur in den 1990er-Jahren ein hohes Ansehen. Neben Klinsmann werden auch Claudio Ranieri (Leicester City) und Slaven Bilic (West Ham United) mit der englischen Nationalmannschaft in Verbindung gebracht.

 

 

Hinterlass uns einen Kommentar